Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Wörner, Ebert, Schwarz, Tortell – vier Titel für den TVR

Wörner, Ebert, Schwarz, Tortell – vier Titel für den TVR

Rendeler Leichtathleten überzeugen bei den Crosslauf-Kreismeisterschaften

Bad Nauheim, 25. März 2017 – Nachdem im vergangenen Jahr kein Ausrichter für die Crosslauf-Kreismeisterschaften gefunden werden konnte, kehrte der Leichtathletik-Kreis Wetterau nun auf die „Stammstrecke“ der letzten Jahre im Bad Nauheimer Forst zurück. Bei herrlichem Frühlingswetter trug auch der TV Rendel seinen Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei …

Längst nicht in Bestbesetzung traten die Rendeler Leichtathleten in Bad Nauheim an. Neben den Top-Läufern der nationalen Klasse Marc Tortell, Gina-Marielle Schürg und Lorena Keil fehlte auch der eine oder andere Perspektiv-Athlet wie auch die aktuellen Abitur-Jahrgänge. Das Gesamtfazit fiel am Ende aber positiv aus: Mit zwölf Podest-Platzierungen war der TVR einer der wichtigsten Protagonisten der Crossstrecke, und mit vier ersten Plätzen heimste er neben dem TSV Friedberg-Fauerbach die meisten Goldmedaillen ein.

Die Jüngsten brachen den Bann: Bereits nach den ersten beiden Läufen hatte der TV Rendel die komplette Medaillenpalette zusammen. Im Eröffnungsrennen der Altersklassen U8 liefen Rendels Nesthäkchen Marie Kraut und Florian Gerke überzeugend auf die Plätze 2 (Marie) und 3 (Florian). Sie wurden noch getoppt durch Leonie Wörner, die im Lauf der Mädchen U10 als Sechste ins Ziel kam, dabei aber die Wertung der jüngeren Mädchen W8 vor den Bad Nauheimer Lokalmatadorinnen Amelia Capitain und Julia Trautmann gewann!

In der Altersklassen „U12 weiblich“, „U12 männlich“ und „U14 weiblich“ schielte der TV Rendel jeweils auf die Mannschaftswertung, In der wU12 hatte er mit Annalena Gerke, Paulina Heine und Jill Künne drei ausgeglichen gute Läuferinnen am Start. Hier mussten sich die drei Rendeler Mädchen am Ende lediglich dem (überlegenen) TSV Friedberg-Fauerbach beugen, die mit Anna Happel und Lilly Peter die beiden Ersten der Einzelwertung. In der Einzelwertung verpassten die drei Rendelerinnen mit den Plätzen 4 (Jill), 5 (Paulina) und 6 (Annalena) das Podest knapp.
Ernüchterung in der Klasse mU12, wurde doch das hoch eingeschätzte Team Rendel durch die Absagen von Julius Aston, Lasse Brandstädter und Konstantin Raschke kurzfristig gesprengt. So fand sich Jannek Breiksch plötzlich als einziger TVR-Athlet wieder, der die Vereinsfahne alleine hochhalten musste. Dies tat er dann aber mit gutem Erfolg und der Bronzemedaille in der Jahrgangsklasse M11.

In der Altersklasse wU14 dann zog der TV Rendel im mannschaftlichen Kräftemessen mit Klassenprimus TSV Friedberg-Fauerbach erneut den Kürzeren. Trotz fulminantem Schlussspurt von Rendels Bester, Johanna Ebert, auf der Zielgraden, fehlten in der Endabrechnung 15 Sekunden auf die Kreisstädter. Johanna Ebert freilich konnte sich mit dem Kreismeistertitel der Jahrgangsklasse W13 ebenso darüber hinwegtrösten wie Jasmin Wörner als Dritte der Klasse W12. Marla Schlarb als Vierte der W13 komplettiert das Rendeler Trio.

Als Gold-Anwärter gingen im Lauf über 2.120 m sämtlicher älteren weiblichen Klassen (W14, W15, wU18, wU20 und Frauen) Clara Schwarz (W14) und Lara Tortell (U18) an den Start. Mit deutlichem Vorsprung wurden beide ihrer Favoritenstellung gerecht und holten die Kreismeistertitel Nr. 3 und 4 dieses Tages nach Rendel. Jihan Elkarz belegte in der Klasse W14 zudem Platz 2, sodass der TVR hier sogar einen Doppelsieg verbuchen durfte.

Den Rendeler „Medaillenreigen“ komlettierter wenig später Tom Jurek (mU18) als Dritter in seinem Lauf über 2.970m.

Über die Ergebnisse auf der Crossstrecke hinaus nahm der TV Rendel auch bei der Durchführung der Veranstaltung eine tragende Rolle ein: Mit Torben und Espen Wick sorgte er im Wettkampfbüro für die Auswertung der Meisterschaften.


Die Rendeler Ergebnisse im Einzelnen:
Mädchen wU8, 600m: 2. Marie Kraut (2:50 min.)
Jungen mU8, 600m: 3. Florian Gerke (2:45 min.)
Mädchen W8, 720m: 1. Leonie Wörner (3:02 min.), 6. Emilia Krumpholz (3:22 min.)
Jungen M9, 720m: 8. Leonard Seeg (3:08 min.)
Mädchen W11, 1.340m: 4. Jill Künne (5:46 min.), 5. Paulina Heine (5:48 min.), 6. Annalena Gerke (5:54 min.)
Mädchen U12, 1.340m: 2. TV Rendel (Jill Künne – Paulina Heine – Annalena Gerke, 17:28 min.)
Jungen M11, 1.340m: 3. Jannek Breiksch (5:23 min.)
Mädchen W13, 1.340m: 1. Johanna Ebert (4:57 min.), 4. Marla Schlarb (5:30 min.)
Mädchen W12, 1.340m: 3. Jasmin Wörner (5:41 min.)
Mädchen U14, 1.340m: 2. TV Rendel (Johanna Ebert – Marla Schlarb – Jasmin Wörner, 16:08 min.)
Mädchen W14, 2.120m: 1. Clara Schwarz (7:57 min.), 2. Jihan Elkarz (8:51 min.)
Jugendliche wU18, 2.120 m: 1. Lara Tortell (7:04 min.)
Jugendliche mU18, 2.970m: 3. Tom Jurek (10:09 min.), 4. Fynn Aurand (10:13 min.), 5. Florian Kanert (12:16 min.); Teamwertung: 1. TV Rendel (Tom Jurek – Fynn Aurand – Florian Kanert, 32:38 min.)
Frauen W40 9.050m: 2. Kirstin Gerke (48:36 min.)
Männer M50, 9.050m: 2. Uwe Gerke (48:40 min.)

zu den kompletten Ergebnissen der Crosslauf-Kreismeisterschaften

vom 31.03.2017