Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Viele Top-Drei-Platzierungen für den TVR

Viele Top-Drei-Platzierungen für den TVR

Kreishallenmeisterschaft - Sprungbrett für neue Mehrkampftalente

Bei den Kreishallenmeisterschaften am 15./16.02. in Frankfurt-Kalbach konnten die Leichtathleten des TV Rendel ihre Hallensaison erfolgreich und mit vielen vorderen Platzierungen abschließen.

Ihren ersten Hallenwettkampf überhaupt absolvierten Florian Gerke und Ben Hladjk im Dreikampf. Die beiden mischten im gesamten Wettkampf vorne mit und positionierten sich schlussendlich auf den Plätzen 1 und 3. Ein weiteres Top-Ergebnis aus Rendeler Sicht gab es im Dreikampf der Altersklasse W11. Einen Doppelsieg feierten Marla Hercek (Platz 1) und Leonie Wörner (Platz 2) in der Kreiswertung des Kreis Wetterau. Diesen Team-Erfolg vervollständigte Charlotte Woltmann mit dem vierten Platz. In der Gesamtwertung der drei teilnehmenden Kreise freuten sich Marla und Leonie in einem Feld von insgesamt 44 Teilnehmerinnen über die Plätze 2 und 3. Zudem konnte Marla in diesem Wettkampf drei neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Luca Wörner (M13) rannte in 10,16 Sekunden zu einer hessischen Top-Zeit im 60-Meter-Hürdenlauf und platzierte sich somit auch ganz oben auf dem Podest. Im Hochsprung zeigte Jill Künne (W14) mit übersprungenen 1,44 Metern eine souveräne Vorstellung und landete auf Platz 2 (Kreiswertung: 1.). Im Weitsprung setzte sie 4,08 Meter in die Grube und wurde 6. (Kreiswertung: 3.). Mit 6,07 Metern wurde Jannek Breiksch (M14) im Kugelstoßen 6. (Kreiswertung: 3.). Im Weitsprung der W15 wurde Jasmin Wörner mit einer Weite von 4,15 Metern insgesamt 11. und 4. Im Kreis Wetterau. Erik Seeger (M15) verbesserte seine Hochsprungbestleistung während des Wettbewerbes ganze drei Mal. Am Ende stand als Resultat eine übersprungene Höhe von 1,52 Metern und der zweite Platz. Mit Platz 4 absolvierte er auch einen starken 60-Meter-Lauf.
Auch die Jahrgänge U18 bis hin zu den Aktiven zeigten zum Abschluss der Hallensaison noch einmal was in ihnen steckt. Bjarne Messow (U18) absolvierte seinen ersten 400-Meter-Lauf in tollen 58,02 Sekunden und wurde 2. (Kreiswertung: 1.). Im 200-Meter-Lauf lief er in 26,53 Sekunden auf Platz 5 (Kreiswertung: 3.). „Allroundtalent“ Finn Termersch (U18) bestritt erfolgreich drei Disziplinen (Hochsprung, 200m, 800m) und landete in der Kreiswertung immer auf den Plätzen 1 und 2. In der Männerklasse lief Marcel Wagner über 800m auf Platz 4 (Kreiswertung: 2.). Hochspringer Lennart Heinze siegte in der Gesamt- sowie Kreiswertung. Lisa Schäfer (U20) feierte mit 8,27 Sekunden über die 60m ihr „Comeback“ im Wettkampfgeschehen. Diese Leistung reichte für Platz 2 in der Gesamtwertung und Platz 1 im Kreis. Hochspringerin Lisanne Heinze (U20) bestritt nach ihrer Wettkampfpause ebenfalls ihren ersten Wettkampf. Platz 1 im Hochsprung und Platz 3 im Weitsprung zeigten der schon erfahrenen Athletin ein gutes, jedoch noch ausbaufähiges Ergebnis auf ihrem Weg zurück zu alter Stärke.
Unsere Männerstaffel bestehend aus Finn Termersch, Lennart Heinze, Marcel Wagner und Christian Schuster wurden hinter der LG ovag Friedberg-Fauerbach in 1:42,98 Minuten Zweiter.

vom 26.02.2020