Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Rendeler Läufer eilen weiter von Erfolg zu Erfolg

Rendeler Läufer eilen weiter von Erfolg zu Erfolg

Lara Tortell, Marc Tortell und Joshua Becker Crosslauf-Hessenmeister

Diemelsee-Wirmighausen, 27. Februar 2016 – Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Eine Woche nach dem überragenden Abschneiden bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Dortmund mit dem Deutschen-Meister-Titel über 3.000m für Marc Tortell gaben sich die Rendeler Läufer auch bei den Crosslauf-Hessenmeisterschaften im nordhessischen Diemeltal keine Blöße: Sowohl Marc Tortell (U20), als auch seine Schwester Lara (W15) und Joshua Becker (U18) gewannen ihre Läufe. Gina Marielle Schürg (U18) wurde Vierte.

Nach der Hallensaison ist vor der Bahnsaison ist in der Crosslauf-Saison: Mit einem vierköpfigen Rumpfteam mit dem frischgebackenen Deutschen Meister Marc Tortell an der Spitze reiste der TV Rendel zu den diesjährigen Crosslauf-Hessenmeisterschaften nach Diemelsee-Wirmighausen. Trotz strahlendem Sonnenschein sollte es alles andere als ein Picknick-Ausflug werden, denn der zunächst gefrorene und sich im Verlaufe der Veranstaltung aufweichende Untergrund, die Hanglage der Wiese hinter der Wirmeltal-Halle sowie der starke Wind verlangten den über 300 Teilnehmern aus 60 Vereinen alle Konzentration und hohes Stehvermögen ab. Wenig beeindrucken ließen sich davon die Rendeler Lauftalente, die, mit ihrer starken Hallensaison im Rücken, selbstbewusst auftrumpften.

Zunächst hatte 800m-Spezialistin Lara Tortell in ihrer Altersklasse W15 leichtes Spiel mit ihren Mitstreiterinnen: 28 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Melissa Bensing (SSC Hanau-Rodenbach) waren für die 3.000m lange Strecke mehr als deutlich und bedeuteten bereits den dritten Hessenmeistertitel im Jahr 2016 für Lara.

20 Minuten später begab sich Laras älterer Bruder Marc auf die für ihn 5.000m lange Crossstrecke – in einem gemischten Feld aus Männern der Hauptklasse und U20-Alterskollegen. Hier hielt Marc als Gesamt-Zweiter hervorragend mit, und tatsächlich musste er nur den Männer-Sieger Felix Thum (LC Eschenburg) passieren lassen, sodass am Ende der verdiente U20-Hessenmeister-Titel stand.

Eine weitere halbe Stunde später wurde es für die beiden 1.500m-DM-Elften des TV Rendel vom vergangenen Sonntag, Gina-Marielle Schürg und Joshua Becker, ernst, die im selben Lauf über 3.000m (wenn auch freilich in unterschiedlichen Altersklassen) starteten. Hier gab vor allem Joshua Becker eine blitzsaubere Vorstellung ab, denn er siegte am Ende ungefährdet in gleichermaßen überzeugenden wie runden 10:00 min. vor René Persch (TSV Niederelsungen). Gina-Marielle Schürg belegte nach den kraftzehrenden letzten Meisterschaftswochen den vierten Rang und verpasste damit die erhoffte Medaille leider um fünf Sekunden.

Am kommenden Wochenende folgen die Deutschen Crosslauf-Titelkämpfe im nordrhein-westfälischen Herten – ein weiterer Höhepunkt für die ehrgeizige Läufer-Equipe des TV Rendel, die auch dort auf vordere Platzierungen schielt.

Zu den kompletten Ergebnissen der Hessischen Crosslaufmeisterschaften

vom 29.02.2016