125 Jahre Turnverein 1897 Rendel e. V.

Florian Gerke und Konstantin Raschke sind Regionalmeister!

Florian Gerke und Konstantin Raschke sind Regionalmeister!

Viele Podestplatzierungen an zwei Wettkampfwochenenden

Im Monat Mai standen zwei Regionalmeisterschaften im Wettkampfkalender der TVR-Leichtathleten. Zum einen die Blockmehrkampfmeisterschaften, die am 22. Mai in Bad Nauheim stattfanden, aber auch die Regionalmeisterschaften in den Einzeldisziplinen am 28./29. Mai in Bad Homburg.

Besonders erfreulich war der Sieg von Florian Gerke (M12) im Blockmehrkampf Sprint/Sprung. Nicht alle Disziplinen in seinem Wettkampf liefen nach Plan, jedoch erzielte er Bestleistungen im Speerwurf mit 20,70m und im Hochsprung mit einer übersprungenen Höhe von 1,28m. Für den 15-jährigen Luca Wörner stellte die Regionalmeisterschaft in Bad Nauheim einen erneuten Versuch dar, die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu erfüllen. Er startete sehr gut in den Wettkampf mit einer neuen Speerwurfbestleistung. Danach wurde er allerdings durch Schmerzen im Hüftbereich geschwächt. Im Weitsprung absolvierte er dann nur noch zwei Versuche mit angezogener Handbremse. Insgesamt reichte es für ihn aber noch für Platz 2.
Leonie Wörner (W13) absolvierte einen guten Mehrkampf mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Hürdenlauf (10,61 sec) und solider Leistung im Hochsprung, Weitsprung und Sprint. Im Speerwurf blieb sie jedoch sechs Meter unter ihrer Bestleistung. Ihr Gesamtergebnis im Mehrkampf Sprint/Sprung brachte ihr den fünften Platz. Marla Hercek (W13) verbesserte sich ebenfalls im Hürdenlauf (PB von 11,24 auf 10,70 sec) und im Hochsprung (PB von 1,10m auf 1,22m). Sie verbesserte sich auch im Sprint. Im Speerwurf und Weitsprung konnte sie nicht ihre besten Leistungen abrufen, am Ende Platz 7. Yvonne Vogel (W13) musste ihren Mehrkampf nach Bestleistung im Ballwurf und über die Hürden vor der letzten Disziplin aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. Charlotte Woltmann (W13) ist eigentlich keine Mehrkämpferin, erklärte sich aber bereit, ihre Teamkolleginnen zu unterstützen und machte das Team mit ihrem 15. Platz komplett.

Am darauffolgenden Wochenende mussten sich die älteren Athleten ab der Altersklasse U16 bei den Einzelmeisterschaften beweisen. Erfolgreich unterwegs war Konstantin Raschke. Er wurde im Hochsprung der M15 Regionalmeister mit übersprungenen 1,60m! Über die 300-Meter-Distanz verbesserte er seine persönliche Bestleistung um eine Sekunde und wurde Vize-Regionalmeister in 43,96 Sekunden. Lasse Brandstätter (U18) wurde Dritter in seiner Parade-Disziplin, der Mittelstrecke über 800 Meter in neuer Bestzeit von 2:14 Minuten. Einen Tag später stellte er sich zum ersten Mal dem 400-Meter-Lauf und wurde Zweiter in schnellen 56,50 Sekunden.
Im Hochsprung der weiblichen U18 wurde es spannend. TVR-Neuzugang Yelyzaveta (Liza) Vasylkova lieferte sich ein Duell mit Leonie Steinebach von der LG Eintracht Frankfurt. Mit einem Fehlversuch mehr wurde sie schließlich Vize-Regionalmeisterin mit übersprungenen 1,49m. Für Florian Kanert lief es im Hochsprung der Männer nicht ganz nach Plan. Er wurde Dritter mit einer Höhe von 1,70m.

vom 02.06.2022