Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Ehrung für TVR-Leichtathleten

Ehrung für TVR-Leichtathleten

Stadt Karben zeichnete die erfolgreichen Sportler des Jahres 2015 aus

Karben, 31. Oktober 2015 – Sage und schreibe sechzehn Medaillen, darunter fünf goldene, brachten Rendeler Athleten 2015 von Landesmeisterschaften nach Hause. Für diese und andere Leistungen erhielten sie am vergangenen Samstag verdientermaßen Urkunden und Warengutscheine aus der Hand von Bürgermeister Guido Rahn.

Erfolgreichster TVR-Athlet war einmal mehr der hochveranlagte Marc Tortell (U20), der alleine zwei Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen von Hessenmeisterschaften in den Disziplinen 800m, 1.500m und Crosslauf nach Hause brachte – und darüber hinaus auch auf Deutschland-Ebene reüssierte: Bei den Deutschen U20-Meisterschaften in Jena erreichte der C-Kader-Athlet als jüngerer Jahrgang seiner Doppel-Jahrgangsklasse einen überzeugenden 7. Platz über seine Paradestrecke 1.500m – mit neuer, bereits im Vorlauf erzielten Kreisrekordzeit von 3:54,85 min.

Kaum weniger erfolgreich war die ein Jahr ältere Lorena Keil, die 2015 ebenfalls in der Altersklasse U20 an den Start ging. Nach zwei Hessenmeistertiteln über 800m und 5.000m sowie zweiten Plätzen über 800m (Frauenklasse) und im Crosslauf überzeugte sie bei den Deutschen Jugendmeisterschaften mit Platz 10 über 1.500m in persönlicher Bestzeit von 4:37,90 min.

Die dritte Überfliegerin aus der Rendeler Talentschmiede darf mit Fug und Recht als solche bezeichnet werden, ist doch der Stabhochsprung ihre Erfolgsdisziplin und das Überfliegen von hochgelegten Latten ihre Spezialität. Auch sie darf sich mit dem hessischen Meistertitel schmücken, zudem brach sie mit ihrem 3,50-m-Meistersprung von Darmstadt gleich drei Kreisrekorde – nämlich den in ihrer eigenen Altersklasse U18 sowie jene in den beiden darüber liegenden Klassen U20 und Frauen!

Hinter diesen drei Aushängeschildern mit Hessenmeisterschaftslorbeer tummeln sich eine ganze Reihe weiterer ehrgeiziger Talente. Erfreulich ist, dass sie allen leichtathletischen Bereichen angehören und damit alle Fördergruppen des TV Rendel repräsentieren: Auch die Hochspringer Verena Reuel (Frauen, 2.), Nathalie Reis (U20, 4.) und Florian Jadatz (Männer, 2.) erreichten Medaillen bzw. vordere Platzierungen bei Hessenmeisterschaften; Hürdensprinter Espen Wick (Männer) wurde 10. bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften und 4. bei den Süddeutschen Meisterschaften; Melina Albert (U18) brachte es auf zwei Kreismeistertitel im Speerwerfen bzw. Kugelstoßen; Verena Roth (U18) und Sarah Lindemann (Frauen) ergänzten die Erfolgsbilanz der Stabhochspringerinnen mit zwei Bronzemedaillen auf Hessenebene; Mehrkämpfer Tim Berberich schließlich komplettiert den Reigen der erfolgshungrigen Rendeler Leichtathleten mit zwei Kreismeistertiteln im Kugelstoßen und im Weitsprung sowie einem Vize-Regionalmeistertitel im Hürdenlauf.

Grundlage für die Erfolge ist ein bis zu sechsmal wöchentliches spezialisiertes Training in fünf Disziplingruppen: Sprint, Lauf, Stabhochsprung, Hochsprung und Wurf; ein Angebot, das sich sehen lassen kann und entsprechende Anziehungskraft bis weit über die Karbener Stadtgrenzen hinaus besitzt.

vom 05.11.2015