Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Doppel-Gold! Lara und Marc Tortell zeigen die Fersen.

Doppel-Gold! Lara und Marc Tortell zeigen die Fersen.

Nathalie Reis auf dem Weg zu alter Stärke – U16-Mädchen-Staffel überrascht

Kalbach, 17./18. Januar 2015 – Nach 2x Bronze bei den Hallen-Titelkämpfen der Erwachsenen und U18-Athleten am 10./11. Januar in Hanau schürften die Leichtathleten des TV Rendel auch am letzten Wochenende nach Edelmetall. Bei den U20- und U18-Hessenmeisterschaften in der Kalbacher Leichtathletik-Halle sorgten Lara und Marc Tortell für die Highlights, während Nathalie Reis und die Staffel der U16-Mädchen die Medaillenränge jeweils nur knapp verpassten.

Nach reichlicher Hessenmeistertitel-Ernte im Jahr 2014 – im Crosslauf, 2.000m-Lauf, Lauf-Mehrkampf und mit der 3x800m-Staffel – zeigte Lara Tortell nun auch in der Halle ihren Mitstreiterinnen die Fersen. Mit über 7 Sekunden Vorsprung ging Lara nach einem jederzeit kontrollierten Rennen in ausgezeichneten 2:24,76 min. locker und leicht als Erste über die Ziellinie. Lara Tortell erzielte eine der schnellsten in diesem Winter in Deutschland erzielten 800m-Zeiten des Jahrganges 2001 und bleibt damit in ihrer Altersklasse die uneingeschränkte Herrscherin über die hessischen Laufstrecken.

Deutlich holpriger verlief Laras Hessenmeisterschafts-Debut in ihrer zweiten bärenstarken Disziplin, dem Weitsprung: Mit der besten Vorleistung gemeldet, hatte Lara zuletzt mit Anlaufproblemen zu kämpfen, sodass sie sich in Kalbach dann mit dem Platz 6 begnügen musste.

In Topform präsentierte sich erneut auch Lara Tortells Bruder Marc. Nach seiner Bronzemedaille im 800m-Lauf der Erwachsenen am Vor-Wochenende in Hanau ging Marc in Kalbach gleich in beiden Mittelstrecken-Wettbewerben, also über 1.500m (am Samstag) und über 800m (am Sonntag) an den Start. In beiden Läufen demonstrierte er eindrucksvoll seine läuferischen Fortschritte der letzten Monate.
Im 1.500m-Lauf traf Marc Tortell unter anderem auf den U18-WM-Fünften von 2013 über 800m, Marc Reuther – und verlangte ihm absolut alles ab. Der Rendeler war um ein hohes Tempo auf den siebeneinhalb Hallenrunden bemüht und setzte, gemeinsam mit Lukas Abele vom SSC Hanau-Rodenbach, den Wiesbadener Favoriten von Anfang an unter Druck. In einem Kraftakt konnte dieser auf der Zielgerade die drohende Niederlage noch abwenden, in 3:58,01 min. nur einige Hundertstelsekunden vor dem entfesselten TVR-Läufer (3:58,16 min.).

Zweifel daran, dass Marc Tortells Akkus knapp 24 Stunden später wieder aufgeladen sein würden, zerstreute der Protagonist am Sonntag selbst mit einem denkwürdigen Sturmlauf zum 800m-Hessenmeistertitel – erneut vor Lukas Abele, mit komfortablen drei Sekunden Vorsprung und in Bestzeit von 1:55,27 min.

Doch auch aus dem Sprung- und dem Sprintbereich gab es Rendeler Erfolgsmeldungen. Zwanzig Monate nach ihrem Kreuzbandriss scheint Hochspringerin Nathalie Reis wieder auf dem Weg zu alter Stärke: In Kalbach übersprang die 18-jährige mit 1,67 m immerhin schon wieder auf Platz 4 und mitten in die hessische Hochsprung-Elite – ihr höchster Sprung seit dem denkwürdigen 28. Januar 2012, an dem Nathalie in Sindelfingen Süddeutsche Hochsprungmeisterin wurde.
Und die Überraschung des Tages aus Rendeler Sicht gelang der U16-Mädchen-Staffel: Als jüngstes Quartett aller 19 gestarteten Teams sicherten sich Rendels vier „Ls“ Lisa Schäfer (12), Lara Tortell (13), Laura Schulte (13) und Lisanne Heinze (12) einen sehr respektablen 5. Platz und die begehrten Hessenmeisterschafts-Urkunden.


Die Rendeler Ergebnisse von Hanau im Gesamtüberblick:
weibliche U20: 60m: 38. Rebecca Stephan (8,49 s); Hochsprung: 4. Nathalie Reis (1,67 m)
weibliche U16: 60m: 17. Lara Tortell (Vorlauf 8,57 s, Zwischenlauf 8,61 s), 32. Laura Schulte (8,77 s); 800m: 1. Lara Tortell (2:24,76 min.); 4x100m: 5. TV Rendel (Lisa Schäfer – Lara Tortell – Nina Schulte – Lisanne Heinze) 54,07 s; Weitsprung: 6. Lara Tortell (4,81 m)
männliche U20: 800m: 1. Marc Tortell (1:55,27 min.); 1.500m: 2. Marc Tortell (3:58,16 min.)
männliche U16: 60m: 12. Adam Lanecki (Vorlauf 7,98 s, Zwischenlauf 8,10 s), 23. Lorenz Lindemann (8,32 s)

Die kompletten Ergebnisse der Hessenmeisterschaften finden sich hier.

vom 17.01.2015