Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Athleten des TV Rendel in Kreisauswahl erfolgreich

Athleten des TV Rendel in Kreisauswahl erfolgreich

HLV-Kreis Wetterau Gesamtsieger im Kreisvergleichskampf 2019

Mit Annalena Gerke (Speer), Valerie Hercek (4x75m-Staffel, 60m Hürden, Weitsprung), Jill Künne (Hochsprung), Wiktoria Lutkiewitz (Kugel) und Luca Wörner (4x75m-Staffel, 60m Hürden, Hochsprung, Weitsprung) wurden auch fünf Athleten des TVR für das Team Wetterau berufen, das den Kreisvergleich am 21. September in Bruchköbel gegen sechs Kreise deutlich gewann.

Stärkste Rendeler Punktelieferantin für ihr Team war die 12-jährige Blockmehrkampf-Hessenmeisterin Valerie Hercek, die mit der siegreichen U14-Staffel (39,38 s), mit persönlicher Bestleistung im Weitsprung (4,34 m) und im 60m-Hürdenlauf (11,04 s) Wertungspunkte erzielte.

Für die stärkste Tagesleistung aus Rendeler Sicht sorgte allerdings der gleichaltrige Luca Wörner, der die 60m Hürden in 10,40 s zurücklegte - eine Leistung, mit der er zu den vier besten Hürdenläufern seines Alters in Hessen gehört. Zudem konnte auch Luca mit seiner Kreis-Staffel reüssieren (38,47 s), während er im Hochsprung (1,35 m) und Weitsprung (4,31) nur knapp unter seiner persönlichen Bestleistung blieb.

Jill Künne (ebenfalls U14) verhalf ihrem Team mit übersprungenen 1,40 m im Hochsprung zu wertvollen Punkten, ohne dort freilich an ihre tolle Bestleistung von 1,48 m heranzukommen. Annalena Gerke ging zum Wohle der Mannschaft in der kreisweit eher ungeliebten Disziplin Speerwurf an den Start und erreichte dort 15,92 m.

Last but not least erreichte Wiktoria Lutkiewicz (wU16) im Kugelstoßen einen überzeugenden 5. Platz mit der aus Rendeler Sicht dritten neuen persönlicher Bestleistung des Tages (8,82 m).

Entscheidend war aber, was unterm Strich rauskam: Der Wetteraukreis verteidigte den im Vorjahr gewonnenen Siegerpokal gegen sechs andere Leichtathletik-Kreise mit 579,5 Punkten deutlich vor dem Kreis Darmstadt/Dieburg (541 Punkte) und dem Kreis Offenbach/Hanau (449 Punkte).

Wie bereits in den letzten Jahren wurde das Team Wetterau unter Mitorganisation von TVR-Trainer Joachim Barowski am Vorabend des Wettkampfes zusammengeführt. Im Haus St. Gottfried in Niddatal lernten sich die Athleten aus insgesamt 14 Wetterauer Vereinen kennen und fanden schnell die gemeinsame Basis. Die ehemalige Olympiateilnehmerin und mehrfache Deutsche Meisterin über 400m Hürden Christiane Klopsch von der LG OVAG Friedberg-Fauerbach trug hier ihren Teil zur Motivation der Mannschaft bei.

Der TV Rendel gratuliert dem Team Wetterau und seinen fünf beteiligten Athleten.

vom 29.09.2019