Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Spannendes Finale beim 4. Männerturnier des TV Rendel

Spannendes Finale beim 4. Männerturnier des TV Rendel

TV Rendel mit 3 Teams anwesend

Nach dem traditionellem 1.Maiturnier für die Jugendfaustballer veranstaltete der TV Rendel auch in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Folge ein Männerturnier. Am 5. Mai wurde ab 11 Uhr morgens im mit 10 Mannschaften voll besetzten Turnier in zwei Fünfergruppen gespielt. Dabei gingen der TV Rendel 1 und der TV Rendel 3 in der Gruppe A an den Start, während die M2 in die Gruppe B gesetzt wurde.

Aufgrund der Gruppeneinteilung kam es direkt im ersten Durchgang zum vereinsinternen Duell zwischen der M1 und dem TV Rendel 3, welcher in einer sehr jungen Formation erstmals beim eigenen Turnier aufspielte. Nach 2 mal 8 Minuten konnte sich dabei erwartungsgemäß die erste Männermannschaft durchsetzen. Für die M3 lief es auch im Anschluss nicht erfolgreicher, trotz kämpferischer Leistungen musste die junge Truppe teils knappe Niederlagen gegen den TV Langen oder die TSG Darmstadt hinnehmen und landete auf dem 5. Gruppenplatz. Anders als die M3 konnte die M1 auch diese beiden Begegnungen für sich entscheiden und traf dadurch im letzten Vorrundenspiel auf den ebenfalls ungeschlagenen TV Bretten. In der folgenden hochklassigen Partie konnte sich der TV Rendel durchsetzen und qualifizierte sich so über den Gruppensieg direkt für das Halbfinale.
In der Gruppe B gelang dies dem TV Dieburg, welcher ebenfalls ungeschlagen als Gruppenerster ins Halbfinale einzog. Doch auch der TV Rendel 2 behielt sich die Chance auf den Turniersieg in der Vorrunde bei. Trotz der beiden Niederlage gegen den TV Dieburg und den TV Weisel, wurde durch Siege über die SG Ourrewald und die MIxedmannschaft DiDa der 3. Platz errungen.
Denn im Viertelfinale trafen die drittplatzierten der Gruppen auf den jeweils Zweitplatzierten der anderen Gruppen, sodass die M2 im Viertelfinale auf die starken Brettener traf, während parallel auf Feld 2 der TV Weisel als Gruppenzweiter der B Gruppe auf die TSG Darmstadt aus der Gruppe A traf.
Nach einem schwachen Start kämpfte sich die Rendler Mannschaft in dieser Partie zwar noch einmal heran, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben, sodass der TV Bretten gemeinsam mit der TSG Darmstadt ins Halbfinale einzog.
Vor den Halbfinalbegegnungen wurden jedoch noch die Kreuzspiele für die Plätze 7 bis 10 ausgespielt. Dabei traf der TV Rendel 3 als Fünftplatziertes Team auf das Team von DiDa den vierten der Gruppe B. Erneut mit dem schlechteren Ausgang für die Kärber, welche dadurch im abschließenden Platzierungsspiel auf die SG Ourrewald den Verlierer des zweiten Kreuzspieles trafen.
Vor den Platzierungsspielen kam es jedoch zu den Halbfinalbegegnungen. Hier ließ die M1, welche von Beginn an geschlossen aufspielte, der TSG Darmstadt wenig Chancen auf den Finaleinzug und setzte sich souverän durch. Da der TV Bretten parallel auf Feld 2 eine ähnlich souveräne Leistung zeigte, sollte es im Finale zum Wiederholungsspiel aus der Gruppenphase kommen.
Auch in den Platzierungsspielen gelang es dem jüngsten Team des Klassements nicht einen Sieg einzufahren, sodass man sich als guter Gastgeber präsentierte und den anderen Mannschaften den Vortritt ließ. Schlussendlich belegte die M3 hinter der SG Ourrewald den 10.Platz, konnte jedoch einiges an Erfahrung dazugewinnen. Erfahrungen, welche die M2 bereits machen durfte. Nach dem aus im Viertelfinale und dem verpassten Halbfinaleinzug schloss die zweite Garde das Turnier durch einen Sieg gegen den TV Weisel mit dem 5. Platz ab. Auf dem 7 Platz landete das Team vom TV Langen vor dem Team DiDa, welches aus Spielern vom TV Dieburg und der TSG Darmstadt zusammensetzte. Die Vereinsmannschaften dieser beiden Mannschaften trafen im Spiel um Platz 3 aufeinander mit dem besseren Ende für den TV Dieburg.
Im abschließenden Finale sollte die Begegnung zwischen den beiden Teilnehmern einen noch spannenderen Verlauf nehmen als in der Gruppenphase. Auf beiden Seiten konnten die Zuschauer druckvolle Überspiele und sehenswerte Abwehraktionen beobachten. Mit dem besseren Start für die Gäste vom TV Bretten, welche sich zwischenzeitlich auf 4 Punkte absetzen konnten. Doch die Rendler ließen sich davon nicht beirren und kämpften sich wieder heran, sodass es zum Ende immer wieder zu Führungswechseln kam. Mit einem Punkt in Front konnte der TVR am Ende einen Angriffsball der Brettener entschärfen und sicherte sich so den Turniersieg auf dem heimischen Faustballplatz.
Der TV Rendel möchte sich bei allen Helfern, sowie teilnehmenden Mannschaften herzlich bedanken, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Trotz der Teils geringen Temperaturen konnte ein geordneter und spannender Turnierverlauf mit sehenswerten Begegnungen durchgeführt werden, sodass auch in diesem Jahr das Turnier als hervorragende Vorbereitung für die kommende Saison genutzt werden konnte.
Diese startet für die Rendler Team bereits am kommenden Wochenende. Dort befinden sich dann gleich 5 Mannschaften des TVR im Einsatz unter anderem trifft die M1 am Samstag beim Heimspieltag in der Dorfelderstraße 57 ab 16 Uhr auf die M2. Spannung ist also vorprogrammiert.

vom 06.05.2019