Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

M2 erkämpft sich Bronzemedaille

M2 erkämpft sich Bronzemedaille

Heimspieltag zum Saisonabschluss

Am Sonntag, den 30.06 bestritt die 2. Männermannschaft des TV Rendel zu Hause in der Dorfelderstraße 57 den letzten Spieltag in der Hessischen Verbandsliga. Bei 40 Grad und strahlendem Sonnenschein waren die Faustballfreunde des TV Eschhofen und des TV Volkmarsen zu Gast. Dabei ergab sich eine spannende Konstellation, da es für alle drei Mannschaften noch möglich war sich den dritten Platz der Hessenliga zu sichern.

Im ersten Spiel ging es für die M2 gegen den TV Volkmarsen. Dabei erwischte der TVR einen guten Start und konnte nach solider Leistung den ersten Satz mit 11:9 gewinnen. Auch im zweiten Satz traten die Kärber souverän und konzentriert auf. Mit sehenswerten Abwehrreaktionen, sowie druckvollen Überspielen konnte der Satz deutlich mit 11:3 nach Hause gebracht werden. Allerdings gelang es den Wetterauern in der Folge nicht die Oberhand zu behalten und den berühmten Deckel auf die Partie zu packen. In der Hitzeschlacht sicherte sich der TV Volkmarsen den dritten Satz mit 4:11, dabei strahlten die Gäste deutlich mehr Sicherheit aus. Die M2 wollte nun den nächsten Satz für sich entscheiden und sammelten noch einmal die Kraftreserven. Nach guten Leistungen beider Mannschaften und einem spannenden Satzverlauf konnte sich die M2 schlussendlich den vierten Satz mit 11:8 schnappen. Durch den Satzerfolg verbuchten die Wetterauer den wichtigen Sieg gegen den direkten Konkurrenten.
Direkt im Anschluss ging es für die M2 gegen den TV Eschhofen. Nach dem kräftezehrenden ersten Spiel taten sich die Kärber im ersten Satz gegen die sicher auftretenden Limburger schwer und verloren den Anfangssatz mit 11:7. Nach einer Leistungssteigerung im zweiten Satz gelang es den Rendlern jedoch ebenfalls durch einen Punktestand von 11:7 in den Sätzen auszugleichen. Dieser Kraftakt zollte allerdings in der Folge seinen Tribut. Trotz spannenden Satzverläufen und einer Leistung auf Augenhöhe mussten sich die Rendler am Ende mit 10:12 und 9:11 denkbar knapp geschlagen geben, wodurch auch das Spiel mit 1:3 Sätzen verloren ging.
Dennoch fand die Saison für die zweite Männermannschaft ein positives Ende. Da sich der TV Volkmarsen in der letzten Partie gegen den TV Eschhofen durchsetzte durfte sich die M2 aufgrund des besten Satzverhältnisses nach einer durchwachsenen Saison in einem stark besetzten Teilnehmerfeld über einen guten dritten Platz freuen. Damit schließt die Rendler zweite Garde die Feldsaison direkt hinter den zweitplatzierten TV Dieburg und der Rendler M1 ab. Dies erklärt auch, weshalb es für die M2 trotzdem noch nicht in die wohlverdiente Sommerpause geht. Im Training gilt es nun die erste Mannschaft bestmöglich in der Vorbereitung, auf die am 27. und 28 Juli in Rendel stattfinden Aufstiegsspiele zu unterstützen. Ein Dankeschön gilt auch Marian Horn, der neben Daniel Horn, Max Illner, Jan Jüngling, Dominik Reuss, Simeon Wittich und Kapitän Peter Lotze nach 6 erfolgreichen Jahren, indenen er auf Zweitligaspiele, Aufstiege und zahlreiche Hessenmeistertitel zurückschauen kann, sein letztes Spiel im Trikot der Rendler Faustballer bestritt.

vom 04.07.2019