Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

M1 wird Hessenmeister

M1 wird Hessenmeister

Finale gegen Gastgeber Dieburg

Am 30.06 ging es für die erste Männermannschaft des TV Rendel zum letzten Spieltag der Hessenliga nach Dieburg. Die Ausgangslage mit bisher erst einer Niederlage für die Faustballer vom TVR versprach spannende Spiele, ging es doch nach der gelungenen Qualifikation für die Aufstiegsspiele gegen die TSG Darmstadt und den direkten Konkurrenten und Gastgeber um die Hessenmeistershaft.

Zu Beginn des Spieltags waren die Rendeler jedoch zunächst als Schiedsrichter gefordert. In der Partie der anderen beiden Mannschaften Darmstadt und Dieburg, setzte sich Gastgeber Dieburg mit 3:1 durch, sodass die Rendler in der Folge nachziehen mussten. Direkt im Anschluss waren die Rendeler auch gegen die TSG Darmstadt gefordert. Mit einer sehr konzentrierten Leistung starteten die Kärber in das Spiel. Mit einer gutstehenden Abwehr und einem stark aufspielenden Angriff hatten die Rendeler keinerlei Probleme und sicherten sich den ersten Satz souverän mit 11:2. Im Anschluss rotierten die Rendler in der Abwehr und probierten einige Formationen aus. Aber auch die zahlreichen Wechsel taten dem Spiel der Wetterauer keinen Abbruch. Mit 11:6 und 11:7 Punkten sicherte sich das Team auch den zweiten und den dritten Satz und verbuchte einen souveränen 3:0 Erfolg.
Durch den Sieg kam es im letzten Spiel des Tages und der Feldrunde zwischen den punktgleichen Tabellenersten TV Dieburg und TV Rendel zum Endspiel um die Hessische Meisterschaft. In einer spannenden Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die M1 erwischte den besseren Start und konnte den ersten Satz nach 2 Satzbällen mit 11:9 für sich entscheiden. Im zweiten Satz schlichen sich jedoch viele leichte und unnötige Fehler ins Spiel der Rendler ein. Auch eine taktische Umstellung konnte den deutlichen 5:11 Satzverlust nicht mehr verhindern. Doch die Rendeler ließen sich davon nicht entmutigen. In einem Faustballspiel auf hohem Niveau erkämpfte sich der TVR durch ein 11:8 im dritten Satz erneut eine Führung. Doch auch der TV Dieburg zeigte Moral und meldete sich durch ein 11:8 im vierten Satz zurück und glich zum 2:2 in den Sätzen aus. Dadurch kam es bei Sommerlichen Temperaturen von weit über 30 °C zu einem fünften Entscheidungssatz. Die Dieburger starteten stark und gingen mit 4:1 Bällen in Führung. Die Rendeler bewiesen erneut Moral, kämpften sich stark zurück und erspielten sich mit 6:4 Punkten beim Seitenwechsel die Führung im entscheidenden Satz. Auch nach dem Seitenwechsel spielte die Rendeler Mannschaft konzentriert weiter und durfte am Ende ein 11:8 bejubeln. Durch den 3:2 Sieg zieht der TV Rendel am TV Dieburg in der Tabelle vorbei und beendet die Runde als Hessenmeister.
Als nächstes Saisonhighlight folgen nun die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga am 27. und 28. Juli auf dem Rendler Faustballplatz in der Dorfelderstraße 57. Dabei könnte es bereits zum Wiedersehen mit den ebenfalls qualifizierten Dieburgern kommen.
Für den TV Rendel waren im Einsatz Luis Zang, Cristian Zang, Johannes Weber, Jan-Niklas Tille, Jonas Tille und Oliver Kohm.

vom 04.07.2019