Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Jüngster Vorstand der Vereinsgeschichte

Jüngster Vorstand der Vereinsgeschichte

Nach den Vorstandswahlen an der Jahreshauptversammlung vom 05.04.2019, hat der TV 1897 Rendel e.V. einen neuen Vorstand.

Am 05.04.2019 fand die Jahreshauptversammlung des Turnvereins 1897 Rendel e.V. im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Rendel statt. Hierbei berichteten die einzelnen Abteilungen über die aktuellen Angebote, Erfolge und Probleme ihrer Sparten. Im Karate erfreut sich die Abteilung über einen regen Zuwachs. Zusätzlich konnten schon erste Karate Prüfungen erfolgreich absolviert werden. Im Kinderturnen steht man vor größeren Problemen die Übungsangebote mit Betreuern und Trainern zu besetzen. Trotzdem sind auch bei den Jüngsten die einzelnen Gruppen gut besucht. In der Abteilung "Tanzen und Gymnastik" konnte ein weiterer Kurs "Yoga" am Dienstagmorgen etabliert werden. Als Sorgenkind wird der Zumba-Kurs leider nur noch bis zu den Sommerferien laufen. Danach wird ein neues Angebot "Faszien-Training" zu der gleichen Zeit angeboten werden. Die restlichen Kurse laufen weiterhin gut. Im Faustball musste der schmerzliche Abstieg aus der 2. Bundesliga im Feld hingenommen werden. In den anderen Mannschaften konnten mit einer Teilnahme an den Deutschen-Meisterschaften im Feld bei den Männer 35+ und diversen Hessenmeistertiteln im Jugendbereich Erfolge verbucht werden. Die Hallen-Saison lief sogar noch erfolgreicher und wurde neben dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga mit einer Teilnahme der männlichen U18 bei den Deutschen Meisterschaften gekrönt. Diese Teilnahme stellt die erste in der Vereinsgeschichte dar. In der Leichtathletik-Abteilung hat sich mit dem Rücktritt von Joachim Barowski als Abteilungsleiter ein großer Umbruch angebahnt. Die neue Abteilungsleiterin Beate Spruck berichtet über diverse Erfolge, allen voran mit den Aushängeschildern Marc und Lara Tortell auf europäischer Ebene.
Anschließend folgte der Bericht des geschäftsführenden Vorstandes. Trotz eines leichten Verlustes im Jahr 2018, steht der Verein finanziell stabil dar. Im Bericht des 1. Vorsitzenden Cristian Zang wurden die Ein- und Austritte aus dem Verein nähr analysiert und festgestellt, dass besonders in der Bindung junger Mitglieder der Verein noch Verbesserungspotenzial aufweist. Weitere Punkte des Berichts sind die Einweihung des Funktionsgebäudes an der Waldhohl am 20.06. und das Faustball-Turnier am 01.05. Auf Antrag der Versammlung wurde der Vorstand nach dem Bericht der Kassenprüfer entlastet. Bei den Wahlen schied Thomas Gold als Schriftführer und Sportkoordinator aus dem Vorstand aus. Hierbei übernahm Jonas Tille das Amt als Schriftführer und Lisanne Heinze wiederum das Amt des Pressewarts, dass vormals durch Jonas Tille bekleidet wurde. Auch bei den Beisitzern gab es einen Wechsel, sodass Beate Spruck (nun Abteilungsleitung Leichtathletik) und Lorenz Lindemann von Christian Schuster und Lennart Heinze abgelöst wurden.

vom 14.04.2019